Neues Addon Libvirt

Anregungen & Feature Requests
klims
Posts: 13

Re: Neues Addon Libvirt

Postby klims » September 2nd, 2016, 10:25 pm

Hallo Jonatan
Output von ip link show:

Code: Select all

1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN mode DEFAULT group default
    link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
2: red0: <BROADCAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc htb state UP mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
3: orange0phys: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state DOWN mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
4: green0: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state DOWN mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
5: orange0@orange0phys: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc noqueue state LOWERLAYERDOWN mode DEFAULT group default
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
6: blue0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UP mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
7: imq0: <NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 16000 qdisc htb state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 11000
    link/void
8: tun0: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1400 qdisc fq_codel state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 100
    link/none
9: tun1: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 100
    link/none
10: tun2: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 100
    link/none


Die Installation hat nun funktioniert. Jedoch hat die Installation einträge in der host.conf datei nicht gerne. Ich musste den Eintrag (eigener Eintrag) zuerst löschen, erst danach funktionierte die Installation problemlos.

Ich hatte gleich nochmals geprüft mit dem virtual manager. Jedoch unter den Netzwerksettings war der orange@phys noch immer ausgegraut und konnte nicht gestartet werden.
red0 und blue0 sind aktiv. Mit red0 bekomme ich die öffentliche IP und pings funktionieren auch. Mit blue0 geht gar nichts wie bei den anderen Möglichkeiten auch nicht.
Attachments
DeepinBildschirmfoto20160903003222.png
DeepinBildschirmfoto20160903003102.png

Jonatan.S
Community Developer
Community Developer
Posts: 81

Re: Neues Addon Libvirt

Postby Jonatan.S » September 3rd, 2016, 8:50 am

klims wrote:Hallo Jonatan
Output von ip link show:

Code: Select all

1: lo: <LOOPBACK,UP,LOWER_UP> mtu 65536 qdisc noqueue state UNKNOWN mode DEFAULT group default
    link/loopback 00:00:00:00:00:00 brd 00:00:00:00:00:00
2: red0: <BROADCAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc htb state UP mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
3: orange0phys: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state DOWN mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
4: green0: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state DOWN mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
5: orange0@orange0phys: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP> mtu 1500 qdisc noqueue state LOWERLAYERDOWN mode DEFAULT group default
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
6: blue0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UP mode DEFAULT group default qlen 1000
    link/ether xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx  brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
7: imq0: <NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 16000 qdisc htb state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 11000
    link/void
8: tun0: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1400 qdisc fq_codel state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 100
    link/none
9: tun1: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 100
    link/none
10: tun2: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 100
    link/none


Das sieht nicht so falsch aus. Soweit gut.

klims wrote:Die Installation hat nun funktioniert. Jedoch hat die Installation einträge in der host.conf datei nicht gerne. Ich musste den Eintrag (eigener Eintrag) zuerst löschen, erst danach funktionierte die Installation problemlos.

Kannst du da mla genauer werden dann könnte ich das im Wiki vermerken und andere suchen nicht auch, warum es nicht geht.
klims wrote:Ich hatte gleich nochmals geprüft mit dem virtual manager. Jedoch unter den Netzwerksettings war der orange@phys noch immer ausgegraut und konnte nicht gestartet werden.

Der Networkmanager ist komplett uninteresant außer deu willst dir den IPFire zerstören ;D ;D. Da kann sehr viel dauerhaft kaputtmachen deshalb sollte man den bei IPFire nicht benutzen!

klims wrote:red0 und blue0 sind aktiv. Mit red0 bekomme ich die öffentliche IP und pings funktionieren auch. Mit blue0 geht gar nichts wie bei den anderen Möglichkeiten auch nicht.


Ich habe mal ein Bild eingefügt wie das aussehen sollte
http://wiki.ipfire.org/_detail/en/addon ... rt%3Astart

Wie nutzt du blue0 und red0. Kannst du das mal so einstellen wie auf dem Bild zu sehen und das ganze testen?

Außerdem welche virt-manager version nutzt du ?

mfg Jonatan

Jonatan.S
Community Developer
Community Developer
Posts: 81

Re: Neues Addon Libvirt

Postby Jonatan.S » September 3rd, 2016, 10:29 am

Hallo an alle,
ich habe da einen bug https://bugzilla.ipfire.org/show_bug.cgi?id=11173 den ich nicht reproduzieren kann.
Könnt ihr mal testen ob das Anlegen einer neuen Vm bei euch funktioniert?

mfg Jonatan

klims
Posts: 13

Re: Neues Addon Libvirt

Postby klims » September 3rd, 2016, 2:00 pm

Hallo Jonatan

Also ich habe nun die Ipfire neu installiert. Folgendes ist mir aufgefallen:
Nach der neuinstallation wollte ich gleich unangetastet das libvirt installieren. Dies ging jedoch nicht, es lief immer wieder auf einen fehler, dass die Datei nicht geteilt werden kann. Also habe ich Pakfire auf 2.19.1 eingestellt, das libvirt aus pakfire installiert und dann wieder deinstalliert. Danach konnte ich das Packet von dir installieren. Nun funktioniert auch das mit dem green0phys.
Ich denke, da müsste man noch die Installsource nochmals überprüfen, ob die auch gleich aufgebaut ist, wie die in Pakfire. Denn auf ein "naked-system" funktionierte es bei mir nicht.

Bei der host.con datei hatte ich einfach die interne IP-Adresse hinterlegt und der externe zugriff, damit wenn ich von Intern die Seite aufrufe, es nicht ins Internet geht und wieder zurück.

Gruss
Patrick

Jonatan.S
Community Developer
Community Developer
Posts: 81

Re: Neues Addon Libvirt

Postby Jonatan.S » September 3rd, 2016, 5:43 pm

klims wrote:Hallo Jonatan

Also ich habe nun die Ipfire neu installiert. Folgendes ist mir aufgefallen:
Nach der neuinstallation wollte ich gleich unangetastet das libvirt installieren. Dies ging jedoch nicht, es lief immer wieder auf einen fehler, dass die Datei nicht geteilt werden kann. Also habe ich Pakfire auf 2.19.1 eingestellt, das libvirt aus pakfire installiert und dann wieder deinstalliert. Danach konnte ich das Packet von dir installieren. Nun funktioniert auch das mit dem green0phys.


Ich denke, da müsste man noch die Installsource nochmals überprüfen, ob die auch gleich aufgebaut ist, wie die in Pakfire. Denn auf ein "naked-system" funktionierte es bei mir nicht.

Hallo Patrick,
libvirt fehlen die libraries gegen die es gelinkt ist, wenn nur libvirt installiert wird. Dadurch das du einmal libvirt aus dem pakfire installierts hast sind die Biblieotheken da und alles funktioniert. Schön das auch nun das Netzwerk funktioniert, wer weiss was das war.
klims wrote:Bei der host.con datei hatte ich einfach die interne IP-Adresse hinterlegt und der externe zugriff, damit wenn ich von Intern die Seite aufrufe, es nicht ins Internet geht und wieder zurück.

Gruss
Patrick


Den Part verstehe ich nicht ganz, kannst du mal die betreffende Zeilen posten? (Auch anonymisiert?)

mfg Jonatan

klims
Posts: 13

Re: Neues Addon Libvirt

Postby klims » September 6th, 2016, 7:52 pm

Hallo Jonatan

Sorry für meine verspätete Rückmeldung. Also bei der host.conf habe ich folgender eintrag:
order hosts,bind
192.168.0.1,meine-url.de
dieser Eintrag habe ich erstellt, dass wenn ich von dem internen Netz auf meine-url.de zugreife nicht in das Internet herausgehe und wieder zurückkomme auf die ipfire, sondern direkt darauf weitergeleitet werde.

Wieso dass ich voher nicht auf gree0phys zugreifen konnte, ist mir unterdessen auch klar geworden. Wenn man über WLAN (Blau) mit dem virt-manager zugreift, funktioniert es eben nicht. Sobald ich jedoch von LAN (Grün) verbinde, dann funktionierte es auch mit dem Adapter. Respektive VMs konfigurieren nur über Grün, starten und stoppen geht immernoch über blau. Das war mein Problem. Von daher entweder einen AP an grün stecken oder direkt mit Kabel verbinden. Da ich jedoch so flexibel sein möchte wie nur möglich ist kabel für den Kabelsalat =) und wirelesskabel gibt es leider noch nicht. =)

Gruss Klims

klims
Posts: 13

Re: Neues Addon Libvirt

Postby klims » November 4th, 2016, 1:22 pm

Hallo Zusammen

Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Thema in diese Kategorie libvirt gehört, da aber diese Einstellung aufgrund von libvirt / QEMU erstellt wird, dachte frage ich mal hier.

Folgendes Problem:
Das Paket mit Libvirt funktioniert alles soweit gut. Jedoch habe ich das Problem, das wenn ich GREEN_MODE=macvtap in der settings Datei eintrage (wie in der Anleitung dazu) die ipfire neu starte und danach die VM erstelle und starte, diese keine IP Adresse von dem DHCP bekommt. Erst wenn ich bsp. einen AP/router/PC/Notebook an den grünen NIC anschliesse bekommt dann auch die VM eine interne IP-Adresse von grün. Es sieht so aus, dass wenn das Grüne Netz nicht irgendwo angeschlossen ist, dass dann der DHCP auch für qemu nicht funktioniert. Selbst wenn auf der VM die IP-Adresse manuell eingestellt wird, funktioniert es nicht. Sobald ich dann ein PC an Grün einstecke funktionert es jedoch wieder problem los.
Das heisst es muss immer zwingend an Grün etwas physisch angeschlossen werden, damit der NIC aktiviert ist und dadurch auch von QEMU aus verwendet werden kann.

Kann ich da gewisse Settings einstellen, damit dies auch funktioniert, wenn nichts am Grünen NIC angeschlossen ist, aber die VMs trotzdem die IP von Grünennetz bekommt?

Vielen Dank für eure unterstützung.

Gruss
Klims

Leon
Posts: 153

Re: Neues Addon Libvirt

Postby Leon » November 11th, 2016, 5:22 pm

Hallo klims,

verstehe ich das richtig das du Ipfire nicht als Router betreibst???Also keine Physischen PC an grün angeschloßen hast. Normalerweise hast du bei Ipfire ein rotes und mindestens ein grünes Netzwerk wo die Rechner aus den grünen eine IP adresse von Ipfire bekommen wenn DHCP bei Ipfire eingeschaltet ist.

Bitte schreib mal deine IPfire config.


MfG
Leon
Image

klims
Posts: 13

Re: Neues Addon Libvirt

Postby klims » November 14th, 2016, 1:10 pm

Hallo Leon

Klar verwende ich die Ipfire als Router.
Ich habe:
Rot - natürlich sonst geht schon mal gar nix über das Internet
Grün - Ja da hängt manchmal was dran zb ein Notebook aber nicht immer.
Blau - das normale WLAN

Nun wollte ich mit Qemu eine virtuelle Instanz zum laufen bringen (ubuntu mit samba4 als AD), wie in der Anleitung von IpfireWiki beschrieben. Nur bekommt meine VM nun keine IPadresse, wenn an GRÜN nichts angeschlossen ist. Selbst wenn ich der VM eine IPadresse eintrage geht nichts. Sobald ich aber das Notebook an GRÜN anschliesse funktioniert alles resp. die VM kommt ins Internet, solange es angeschlossen ist. Sobald ich das Notebook wieder über WLAN betreibe, kann die VM nicht mehr kommunizieren. Der NIC von GRÜN schaltet sich aus und die VM kann nicht mehr angepingt werden.

Habe das gleiche auch mit ORANGE getestet, nur da muss man ja von anfang an eine IP-Adresse vergeben da es kein DHCP hat. Aber auch dann funktioniert es erst, wenn ich das Notebook an die DMZ hänge und dadurch der NIC aktiv wird.

Hoffe konnte das soweit gut und nachvollziehbar erläutern.

Gruss Klims

Leon
Posts: 153

Re: Neues Addon Libvirt

Postby Leon » November 16th, 2016, 1:50 pm

Hallo Klims,

da kann ich dir auch nicht helfen. Aber ich würde an deiner stelle es mal in einer VM ein IPfire installieren und dort es mal mit libvirt ausprobieren, dann weißt du das irgendwas an deiner einstellung falsch ist oder es ein fehler von libvirt/qemu ist.

Ich habe ständig jemanden in Grün deshalb läuft es vielleicht bei mir ohne Probleme. Aber ich meine das Jonatan libvirt in einer VM getestet hat so wie ich es dir oben aufgeschrieben habe.

Bereichte uns mal ob es funktioniert hat.


MfG
Leon
Image

Jonatan.S
Community Developer
Community Developer
Posts: 81

Re: Neues Addon Libvirt

Postby Jonatan.S » November 16th, 2016, 1:58 pm

Hallo,

ich bemühe mich mal Licht ins Dunkel zu bringen. Erstmal danke an Leon, für die mithilfe.
Dein Problem klims hängt damit zusammen das die Nic nicht "Aktiv" ist sofern kein Kabel drin steckt und an dem Kabel irgendein anderes Gerät hängt.
Als workaround würde ein Switch helfen. Switch ans Kabal, Kabel in orange und das ganze sollte laufen. Ich habe aber momentan nicht herausgefunden, wie man das software seitig lösen kann.

mfg Jonatan

Jonatan.S
Community Developer
Community Developer
Posts: 81

Re: Neues Addon Libvirt

Postby Jonatan.S » November 21st, 2016, 3:42 pm

Hallo,

alles zu dem Problem VMs sind nicht erreichbar, wenn die NIC nicht aktiv ist bitte mal hier rein:

https://bugzilla.ipfire.org/show_bug.cgi?id=11252

Danke


Return to “Entwicklung”



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest