Asterisk

the digital PBX
User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5485
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Asterisk

Post by MichaelTremer » October 4th, 2005, 9:24 am

Asterisk...

Version 1.0.9 kommt mit:

Bristuff
LibPRI
chan_capi
spandsp-fax

ZAP-HFC-S / zaptel
Fritz-Treiber

-------------------------------------------

AMP (http://amp.coalescentsystems.ca/)


Micha


P.S. ---> Ich bitte um Kommentare, Kritik, Wünsche usw....  ;D

ROHRBAGE

Asterisk Installation / Entwicklung

Post by ROHRBAGE » January 14th, 2006, 6:16 pm

Hallo Michael,
mich würde sehr interessieren wie du den Asterisk auf den IPCOP drauf bekommst.
Ich setze den IPCOP 1.4.10 ein.
Gibt es da ein Installatiosnpaket für? Ich habe schon so diveres probiert, u.a. Asterisk
auf einer Suse 9.2 probehalber installiert.
Die Idee den IPCOP dafür zu benutzen, finde ich gut.
Überhaupt würde mich das sehr interessieren, wie du die ganzen Erweiterungen einbaust.
Hat dein IPfire die ganze GCC Enwicklungsumgebung drauf oder machst du dein Entwicklung auf  einer anderen Maschine und erstellst dann das iso image?
Ich möchte mit dem Asterisk ein wenig experimentieren, um dann mal in größeren Stil produktiv
einsetzen.  Ich habe da einige Anwendungensmöglichkeiten, aber wie immer muß man
erst eine Menge Zeit investieren.

MFG Gerald

User avatar
scp
Posts: 47
Joined: October 25th, 2005, 5:32 pm
Location: Wigoltingen
Contact:

Re: Asterisk

Post by scp » January 14th, 2006, 9:06 pm

er macht das auf ner seperaten maschine er lässt das ganze dort kompilieren und verwendet dann das entstandene paket...
falls ich dir mit der pbx weiter helfen kann was nicht das paket selber betrifft helfe ich dir gerne weiter wenn ich im irc on bin oder hier aufem board...
Image

ROHRBAGE

Re: Asterisk build

Post by ROHRBAGE » January 15th, 2006, 10:41 am

Hallo SCP,

ich brauche (leider) eine Idiotenanleitung.
Habe Suse 9.2 laufen, eine prof Version.
Meine Kenntnisse in Linux sind eher dürftig, aber nicht ganz hoffnungslos.
Habe Source COde IP COP 1.4.10 heruntergelden und ausgepackt.
Nun in das Verzeichnis gewechselt und ./make.sh prefetch aufgerufen. Wenn
ich das richtig verstanden habe werden jetzt die entsprechenden Dateien aus dem Internet geladen und im Cache gespeichert. Das kann nun eine Zeit auf dem Lande dauern, dort wo die Bytes eimerweise getragen werden .....
Danach vermutlich ein make build. Aber wo sage ich der Büchse, das er Asterisk mit einpacken soll?


Gerald

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5485
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Asterisk

Post by MichaelTremer » January 15th, 2006, 10:49 am

Hallo! Herzlich willkommen beim IPFire Projekt!

Also ich habe eine seperate maschine, auf der ich die addons kompiliere. da sind dann compiler und alles nötige dazu enthalten, was der "normale" ipfire nicht hat und da auch nicht drauf sein sollte.

Das asterisk-paket kann man leider auch nicht einfach so kompilieren, da es noch einiges an anpassung erfordert. hinzu kommt, dass man auch noch treiber für ISDN karten kompilieren muss und den code patchen muss, damit asterisk auch faxen kann....

alles in allem kannst du ja auch einfach den ipfire installieren und alles ist schon drin! :D

Das wär das einfachste... für die einrichtungsarbeit... hmm ja das is nich so leicht :D ich hab für meinen ersten asterisk ne woche gebraucht das alles zu verstehen... da helfen wir gerne im IRC-chat weiter... die links dazu findest du im forum!

immer einfach fragen... bin gerade auch da :D

Michael

User avatar
scp
Posts: 47
Joined: October 25th, 2005, 5:32 pm
Location: Wigoltingen
Contact:

Re: Asterisk

Post by scp » January 15th, 2006, 12:12 pm

falls du das paket wirklich seperat installieren willst dann melde dich am beste im irc

ach ja suse hat glaube seit 9.3 nen fertigen * drauf der zimlich gut läuft so lange kein hfc brauchst
Image

ROHRBAGE

Re: Asterisk IPCOP build

Post by ROHRBAGE » January 16th, 2006, 7:05 pm

Hallo Michael,
es ist wohl war, wenn ich den ipfire nehme habe ich weniger Aufwand.
Aber ich lerne dann wenig dabei. Ich habe mehrere IPCOPS im Einsatz, die als
intere Firewall verschiedene Netzbereiche ( Produktion, Verwaltung) voneinander
trennen. Z.B. benötige ich Netzwerkkartentreiber für Allied Telesyn Karten mit LWL Anschluß.
Das kann der IPCop leider von hause nicht.
Sicherlich ist es einfach so einen Treiber einzubinden, wenn man das kann.
Aber das ist genau der Punkt.
Ich möchte mir dieses Wissen aneignen, wie sowas gemacht wird.
Das fängt schon beim kompilieren des IPCOP´s an. Gerade kompliert die Linux Maschine wieder
IPCOP. Mal schauen wieweit ich diesmal komme.
Building coreutils steht er gerade, das wird wohl noch einige Stunden dauern.
Wenn er das gemacht hat, möchte ich z.B. den LWL Treiber einbinden.
Danach wäre dann der Asterisk interessant. Ich habe nun einiges an Zeitschriften und Büchern
über den Asterisk. Und das Internet ist ja auch noch da. Die Konfiguration des Asterisk ist zwar
komplex, aber eine einfache Installation kriege ich schon hin. Habe das unter Suse schon gemacht.

Aber bis dahin wirds noch dauern..

Gerald

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5485
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Asterisk

Post by MichaelTremer » January 16th, 2006, 8:00 pm

Hi!

Nunja, ich versteh das, wenn du sagst, dass du das lernen willst. Geht mir ja genau so.

nur is das problem folgendes:
wenn du den ipcop selber kompilierst hast du meist irgendwelche fehler, weil die prgrammversionen auf deinem SuSE inkompatibel sind und eben einfach nich zusammenpassen.
Das kann sein. Ergo erhälst du ein system, was nicht läuft :D leider (kann aber auch klappen... denke so in 5% der fälle)

das build system ist nur dann sinnvoll, wenn du die LWL treiber extra kompilieren musst.
hast du das vorher in der kernel config aktiviert?!

und wenn es dann soweit ist stell ich dir einen asterisk zur verfügung!


Michael

ROHRBAGE

Re: Asterisk

Post by ROHRBAGE » January 17th, 2006, 5:14 pm

Hallo Michael,

du machst mir ja Mut.
Wenn ich den IPCOP compliere, hat der doch sämliche Quellen aus dem Internet geladen.
Wieso kann es dann zu Problemen mit Suse kommen?
Holt der sich nicht auch die Kernelquellen ?
Ich war der Meinung, das ich das auf einer beliebigen Maschine komplieren kann.

Das make build schlägt Fehl, der meckert die MD5 Püfsumme an.
Prefetch : verifying md5sum
md5 difference in lfs/uClibc
Habe die Datei schon aus cache und /cache/check gelöscht aber der Fehler kommt immer
wieder. Irgendwie mag der die Datei nicht. Der holt sich eine , die hat aber eine
andere Prüfsumme als in der Datei /lfs/uCLIBC hinterlegt.
Schon bin ich bei der ersten Hürde.
  Wie kann ich mir manuell eine MD5 Prüfsumme für die uClibc.tar.gz anzeigen lassen.
  Die würde ich dann in dem lfs/uClibc austauschen.
  Das ist unsicher, ja aber ich will komplieren.....
  Dann werde ich mich an die Netzwerkkarte heranwagen.

Gerald

ROHRBAGE

Re: Asterisk

Post by ROHRBAGE » January 17th, 2006, 7:20 pm

Hallo Michael,
soweit so gut. Compiler ist nun zufrieden , habe den MD5 angepasst.
Nun hat der build funktionert. Ich habe nun in einem Verzeichnis build
das Ganze liegen.
Welchen Zauberspruch muß ich sprechen um daraus eine ISO Image zu machen,
was bootfähig ist?
Um das mit der Netzwerkkarte auszuprobieren muß ich vermutlich in der kernel.config.i386
was ändern.  Da muß ich mir erstmal so eine Karte mitbringen.
Da habe ich mehrere Varinaten. LWL + Kupfer oder nur LWL.
Also heute nicht mehr.
Gerald

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5485
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Asterisk

Post by MichaelTremer » January 17th, 2006, 9:36 pm

LOL, ja mut... das kenn ich. da muss man dran bleiben!

es ist so, dass ein komplettes build system auf das SuSE in diesem fall drauf gesetzt wird. man nennt das LFS (linux from Scratch) aber das kann schon schief gehen.

Die prüfsummen in den einzelnen dateien darfst du natürlich NICHT ändern. du brauchst eben die passende datei. da musste dann mal auf ipcop.ath.cx suchen oder google befragen. die genaue version findest du in der datei, die in ähm ich glaube lfs liegt (weis ich gerade nicht auswendig, sorry... sind alles so kleine textdateien drinne...)

ein build geht folgendermaßen:

mit "make check" prüft er ob alle dateien, die benötigt werden da sind.
dann kommt "make prefetch" da lädt er dann alle dateien runter und prüft sie auf die prüfsummen.
"make build" baut dir dann die ISO... dauert aber mehrere stunden... am besten lässte über nacht machen.

und hoffentlich klappts... wenn nicht hat der 20MB log für dich geschrieben. da steht dann wieso das nich ging :D

für die module musste die kernel config bearbeiten... welche einträge du da genau brauchst hängt von deiner hardware ab... ich würd es aber eigentlich erst später auf nem anderen rechner kompilieren. (geht schneller als ein kompletter cop und da kann man das auch menügesteuert machen, dass man nichts vergisst  ;D wenn man so ein schussel is wie ich  ::) ::) )

Michael

p.s. viel glück und nich den kopf hängen lassen

ROHRBAGE

Re: Atserisk / IBCOP Build

Post by ROHRBAGE » January 18th, 2006, 6:44 pm

Hallo Michael,

habe nun die richtige uCLIBC genommen ( der Tip emit dem Link war gut).

Jetzt kompliert der auch wunderbar, ich bekomme ein ISO Image.
Habe das gerade mal in VMware gestartet, sieht gut aus.
Werde vielleicht nun doch erst mit dem asterisk mal anfangen.

Was muß ich tun um den asterisk nun da mit rein zu bekommen?
Oder wie machst du das?
Gerald

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5485
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Asterisk

Post by MichaelTremer » January 19th, 2006, 2:13 pm

nunja... zuallererst brauchst du ein build system.
d.h. du nimmst zum beispiel eine live-cd wie knoppix und kompilierst da den GCC und make und was man sonst noch alles braucht (aber statisch!!)
das kopierst du dann auf den ipcop und dort kompilierst du dann mit dem statischen GCC ein gcc, was an den ipcop angepasst ist... und dann kannst du ganz normal die sources von asterisik laden und auf dem ipcop kompilieren...

(DEN IPCOP MIT GCC SOLLTEST DU NICHT PRODUKTIV EINSETZEN!)

mfg

Michael

ROHRBAGE

Re: Asterisk

Post by ROHRBAGE » January 19th, 2006, 6:53 pm

Hallo Michael,

das ist mir zu schnell.
Habe Knoppix auf VMware installiert, Version 3.8.

Nun  kommen ????
gcc statisch komplieren ?
Welchen Quellcode, wo hole ich den wohl?
Wie kompiliert man statisch?
Was bedeutet das eigentlich? Ich ahne zwar was, aber wissen tu ich es nicht.

Gerald

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5485
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Asterisk

Post by MichaelTremer » January 19th, 2006, 7:49 pm

statisch... ja was bedeutet das...
genau genommen ist es so, dass die libs, die es gibt alle voneinander abhängig sind. wenn man diese abhängigkeiten gleich hineinkompiliert, dann ist es statisch und nichtmehr abhängig...

zuerst besorgst du dir mal die GCC unter http://gcc.gnu.org/ (genau die gleiche version nehmen, die der ipcop verwendet...)
das kompilierst du dann auf gewohnte art mit configure --enable-static=yes und dann make und make install. achte darauf, dass du das in ein extra verzeichnis machst und nicht den gcc von knoppix überschreibst... dann haste n problem :D

das ganze machste auch mit make http://www.gnu.org/software/make/
und den binutils http://www.gnu.org/software/binutils/

dann packste das alles schön in ein tarball und transportierst das auf den ipcop in irgendein verzeichnis (denke das wird auch sehr groß)

und da geht dann das gleiche nochmal von vorne los... nur eben ohne static :D

und dann kannste loslegen :D

ist ein bisschen kniffelig, aber so müsste das im groben klappen...

eventuell sind noch ein paar mehr parameter und anpassungsarbeiten erforderlich...

wenn du nicht weiter kommst wieder fragen :D am einfachsten im IRC :D

(hoffe hab nix vergessen)

Michael

p.s. dokumentier deine kommandos, die du ausführst und schreib sie hier bitte ;D

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests