QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Wirkt wahre Wunder!
User avatar
frauhansen
Posts: 49
Joined: January 6th, 2014, 8:16 pm

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by frauhansen » August 7th, 2016, 10:28 am

Hallo Stosi

Danke Dir für die ganze Mühe das alles zusmmen zu tragen... da muss ich erst mal durch... da komme ich die Tage zu.
Und wenn es nicht mehr aktuell ist, so wird mich das Wissen auch nicht umbringen :D

Was ich sagen kann ist das meine Leitung hier via Kabel ins Haus kommt. Welche Protokolle die sasag hier verwendet erschliesst sich mir nicht.
HectoPascal wrote:Pass es doch einfach per Hand an. Download am Client laufen lassen und messen und am IPFire Werte anpassen bis es ungefähr passt.
Ich bin mir nicht ganz sicher an was ich da drehen soll.... ich habe den Gesamt-Durchsatz schon testweise mal massiv erhöht. Und auch den der download Gruppe... alle werter 40% oberhalb dessen was eigentlich die Leitung hergibt.
Leider keine Änderung... teilweise auch ins Gegenteil.

Meiner Hardware geht nicht die Puste aus... die erreicht keine 40% CPU Last mit aktiviertem QoS und vollem download.

Könnt es sein das das QoS Modul einfach nimmer auf der Höhe der Zeit ist und mit den Datenmengen grundsätzlich soweit an seine Grenzen stösst das dieser Effekt zustande kommt? Sprich es sich selbst auf die Füsse tritt bei einer 200er Leitung.
Bei kleinen Bandbreiten aber sauber funktioniert?


NACHTRAG: Wie ist jetzt eiegntlich konkret das verhalten bezüglich der zugesicherten Bandbreiten?
Werden diese fix reserviert oder wie werden diese "garntiert"?

User avatar
HectoPascal
Posts: 236
Joined: July 25th, 2011, 4:58 pm
Location: DE

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by HectoPascal » August 7th, 2016, 5:43 pm

Priorisiert/bevorzugt wird wahrscheinlich immer, aber limitiert wohl erst bei Notstand der Bandbreite. Zu dem von dir beschriebenen Engpass sollte es nach meinem Verständnis eigentlich nie kommen, wenn die Hauptwerte ausreichend gesetzt sind.

Ich habe bei mir auch kuriose Leistungsengpässe festgestellt (hier). Zwar sind die Peaks jetzt weg (und insgesamt ist es besser geworden), aber der Webserver wird bei high traffic nach wie vor spürbar in Mitleidenschaft gezogen. Das habe ich bisher auch nicht in den Griff bekommen.
Image
16GB CompactFlash (2GB root, 14GB samba, UDMA/33 mod), ext4/writeback journal, RT2870 hostap, Headless (no gfx, keyboard), VDSL

User avatar
frauhansen
Posts: 49
Joined: January 6th, 2014, 8:16 pm

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by frauhansen » August 8th, 2016, 1:50 pm

Ne, also mit zu starker CPU Belastung habe ich nun gar nicht zu kämpfen... die erreciht nich mal 40% unter Vollast.

User avatar
HectoPascal
Posts: 236
Joined: July 25th, 2011, 4:58 pm
Location: DE

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by HectoPascal » August 8th, 2016, 6:10 pm

Das heißt ja nicht, dass kein Flaschenhals vorhanden ist. Eine Theorie ist, dass der Kernel oder das Routingsubsystem viel zu aggressiv ist und dem QOS zu wenig Ressourcen gewährt und dadurch zu viele Waitstates (idle states) entstehen. Das kann passieren wenn die Leistungsreserven zwar da sind, aber nicht gewährt werden.
Ich bin noch nicht ganz in dem Thema drin, meine nächsten Versuche gehen aber in Richtung 'softirqs' (splitted ksoftirqd, threadirqs).
Bei dir werden die Pakete nicht vollständig abgearbeitet, bei mir wird der httpd nicht ausreichend bedient. Letztlich sehe ich die beiden Probleme nicht allzu weit auseinander. Was nicht zwangsläufig ausschließt, dass ich vollkommen falsch liege und das QOS einfach nur vollkommen i.A. sein kann. :D
Image
16GB CompactFlash (2GB root, 14GB samba, UDMA/33 mod), ext4/writeback journal, RT2870 hostap, Headless (no gfx, keyboard), VDSL

User avatar
frauhansen
Posts: 49
Joined: January 6th, 2014, 8:16 pm

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by frauhansen » August 9th, 2016, 11:38 am

Ich habs grad mit nem grossen upload auf port 563.... da ist der Speed bis auf 1.5mbit da, und der wird auch durch die QoS Regeln erfasst. Das würden 10% Verlust entsprechen... was okay ist imho.

User avatar
HectoPascal
Posts: 236
Joined: July 25th, 2011, 4:58 pm
Location: DE

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by HectoPascal » August 9th, 2016, 4:55 pm

10% vom Bruttowert des vom Hersteller angegebenen Wertes, ja. 10% zwischen QOS an/aus, nein.
QOS selbst hat technisch (per Definition) keinen Verlust. Die Verluste kommen eher von der eigenen Maßregelung, die sicherstellen soll, dass keine externen Puffer/Warteschlangen entstehen. Quasi ein Sicherheitsabstand, eine Vorsichtsmaßnahme.

Man könnte sich den Traffic genauer anschauen, ob mit QOS deutlich mehr Fehler/resends vorhanden sind. Vielleicht werden massenhaft Pakete und Neuanforderungen verworfen. Problematisch ist, dass kaum jemand eine solche Bandbreite hat und es bei landläufigen Geschwindigkeiten nicht so ins Gewicht fällt. Auch bräuchte es ein zweites, unabhängiges System, das ebenfalls davon betroffen ist, um auszuschließen, dass es sich um ein isoliertes, individuelles Problem handelt.
Image
16GB CompactFlash (2GB root, 14GB samba, UDMA/33 mod), ext4/writeback journal, RT2870 hostap, Headless (no gfx, keyboard), VDSL

User avatar
frauhansen
Posts: 49
Joined: January 6th, 2014, 8:16 pm

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by frauhansen » August 9th, 2016, 5:38 pm

HectoPascal wrote:10% zwischen QOS an/aus, nein.
Es sind 10% im upload zwischen WoS an oder aus. Und es sind 20-40% im download.

Wie weiter, also praktisch... wo nachschauen um die fehlconfig zu finden.
Meine Konfiguration steht oben noch, die hat sich faktisch nicht geändert, kann aber die aktuelle gern noch mal posten.
Kann ich ein log zur Verfügung stellen von nem Test in dem man ggf. ablesen kann was da daneben läuft... kann auch ein Screen-Video machen, dann isses fast wie mit dem teamviewer :D

User avatar
HectoPascal
Posts: 236
Joined: July 25th, 2011, 4:58 pm
Location: DE

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by HectoPascal » August 10th, 2016, 7:02 pm

Du kannst IPFire neu installieren und QOS erneut testen, um Fehlkonfigurationen auszuschließen. Viel machen kann man aus der Ferne eh nicht.
Image
16GB CompactFlash (2GB root, 14GB samba, UDMA/33 mod), ext4/writeback journal, RT2870 hostap, Headless (no gfx, keyboard), VDSL

User avatar
frauhansen
Posts: 49
Joined: January 6th, 2014, 8:16 pm

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by frauhansen » August 11th, 2016, 11:41 am

Auf ne Neuinstallation habe ich nun gar keinen Bock.... zumal ich es dann ja auch wieder so aufsetzen würde wie es jetzt ist.
Es kann doch nicht das Mittel der Wahl sein die Kiste so oft neu aufzusetzen bis es dann mal aus einem zufälligen Grund klappt.

User avatar
HectoPascal
Posts: 236
Joined: July 25th, 2011, 4:58 pm
Location: DE

Re: QoS richtig einstellen... fragen zum Speed

Post by HectoPascal » August 11th, 2016, 5:12 pm

Du kannst ja ein Backup im Webinterface erstellen.
Wenn das alles nichts bringt, wirst du weiter "Strom aufwärts" (Upstream) suchen müssen. Der Netzwerkstack und QOS sind, wenn ich mich nicht irre, komplett im Kernel. Frage die QOS Maintainer, hole eine zweite Meinung in anderen Linux Communities ein, versuche andere User mit identischer Bandbreite zu finden.
Image
16GB CompactFlash (2GB root, 14GB samba, UDMA/33 mod), ext4/writeback journal, RT2870 hostap, Headless (no gfx, keyboard), VDSL

Post Reply