QoS und Breitbandmessung

Wirkt wahre Wunder!
Post Reply
Hellfire
Posts: 697
Joined: November 8th, 2015, 8:54 am

QoS und Breitbandmessung

Post by Hellfire » June 5th, 2018, 4:59 pm

Hi,

ich bräuchte Mal Unterstützung bei einem kleinen Phänomen im Zusammenhang mit QoS:
Ich habe Vodafone-Cable mit 100 MBit/s down und 6 MBit/s up. QoS ist so eingestellt, dass jeweils ca. 97% der beiden Werte verwendet werden können, was ja im Wiki gut erklärt ist wieso dies so sein soll.

Ich habe ein paar Klassen definiert, darunter auch die Klasse 203 für den Web-Download:
qos.png
qos.png (9.56 KiB) Viewed 4606 times
Wenn ich die http://breitbandmessung.de/ bei aktivem QoS durchführe, dann erhalte ich gerade Mal so um die 50MBit im Download, meistens jedoch weniger. Da kann ich noch sooft testen, es wird nicht mehr.
Schalte ich Qos jedoch komplett ab, dann erreiche ich Spitzenwerte bis annährend 90 MBit/s.

Wie im Bild oben ersichtlich habe ich jedoch ca. 60 MBit/s für den Download "eingeplant". Wie kommt es, dass dieser Wert nicht annähernd erreicht wird? Ist dies ein Rechenfehler meinerseits oder liegt es an den weiteren Optionen der Klasse 203, möglicherweise auch an den weiteren vorhandenen 2xx-Klassen?

Grüße,
Michael
Image

User avatar
coffeemachine
Posts: 88
Joined: December 20th, 2017, 7:40 am

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by coffeemachine » June 9th, 2018, 12:08 am

Ich arbeite auch noch an einer Konfiguration die es fast ganz kompensieren kann. Ich sitze an einer 400er Leitung und wäre zufrieden wenn es 300 im downstream wären ohne andere Dienste großartig einzuschränken. 100 Mbit als Reserve wären schon nett aber ich habe nur noch 80 Mbit wenn ich 10 Mbit bis 350 Mbit eintrage in der entsprechenden Klasse.
--
war is peace, freedom is slavery, ignorance is strength
--
IDS (on RED); Guardian; Pi-hole; OVPN (RW+N2N); QoS; 400/50Mbit (DOCSIS)

Massaguana

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Massaguana » June 10th, 2018, 7:22 am

Das klingt für mich nach diesem bereits sehr altem Phänomen, siehe:

viewtopic.php?f=18&t=17546
viewtopic.php?f=27&t=20400

Und der dazugehörige Bugreport:

https://bugzilla.ipfire.org/show_bug.cgi?id=11297

Hellfire
Posts: 697
Joined: November 8th, 2015, 8:54 am

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Hellfire » June 11th, 2018, 8:42 am

Hi, Danke für deine Antwort!

wie schon geschrieben, wenn ich QoS deaktiviere, dann bekomme ich annähernd volle Kabel-Geschwindigkeit (90.000 - 100.000), je nach Tageszeit natürlich. Die Box sollte das locker verkraften, generell ist meine gesamte Hausinstallation ausschließlich mit GBit verkabelt.

Auf der anderen Seite steht ja tatsächlich im Bug-Report von dir, dass du maximal 50% der Download-Geschwindigkeit erhältst, das wäre ja bei mir identisch, ganz egal welchen Wert ich nun in der Klasse 203 einstelle, es sind immer maximal 50.000 (je nach Tageszeit).

Michael
Image

Massaguana

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Massaguana » June 11th, 2018, 8:46 am

Ja für mich sieht es nach einem Bug aus... Denn egal welche Bandbreite mein Anschluss hat, es wird die hälfte abgeschnitten... Der Bug ist nun schon so alt das ich das Überblicken kann. Habe den Bug jeweils bei 100, 150 und nun 450Mbit Leitungen... immer fehlt die hälfte...

Hellfire
Posts: 697
Joined: November 8th, 2015, 8:54 am

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Hellfire » June 11th, 2018, 10:41 am

So wird das aber nichts mit dem eingebauten QoS :P

Dachte mir ich konfiguriere das Mal korrekt, aber nach all dem was ich nun sehe und lese ist QoS nicht sehr zuverlässig.

Mal sehen was aus dem Bug-Report wird. Da dieser nun schon sehr lange offen ist, denke ich, ist's nicht gerade auf oberster Prioritätenschiene.

cu
Image

User avatar
coffeemachine
Posts: 88
Joined: December 20th, 2017, 7:40 am

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by coffeemachine » June 11th, 2018, 11:09 pm

Hellfire wrote:
June 11th, 2018, 10:41 am
So wird das aber nichts mit dem eingebauten QoS :P
Hmpf! Gerade QoS hat bei mir vorhergegangen immer sehr gut Funktioniert mich stört natürlich große Dateimengen herunter zu laden, egal ob die Kids streamen aber sobald meine VoIP Verbindungen anfangen einzubrechen oder Latenzen exorbitant ansteigen, das dann doch schon Mist.

Oder Konfigurieren wir einfach den Faktor x* mehr in die Bandbreite herein? ;)


coffeemachine
--
war is peace, freedom is slavery, ignorance is strength
--
IDS (on RED); Guardian; Pi-hole; OVPN (RW+N2N); QoS; 400/50Mbit (DOCSIS)

Hellfire
Posts: 697
Joined: November 8th, 2015, 8:54 am

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Hellfire » June 12th, 2018, 6:26 am

coffeemachine wrote:
June 11th, 2018, 11:09 pm
Oder Konfigurieren wir einfach den Faktor x* mehr in die Bandbreite herein? ;)
Auch den Gedanken hatte ich schon, nur kann ich nicht beurteilen wo und wie ein solcher angepasster Wert sich dann noch auswirken wird.

Ich meine, es wurde ja auch bereits in einem anderen Posting geschrieben, dass die Empfehlung lediglich 95% der vom Provider zur Verfügung gestellten theoretischen Werte (und im Wiki sogar empfohlen) gar keine Grundlage haben, da das GUI, beim Speichern der Up-/Download Werte selbständig diese Berechnung und damit Kürzung der Providerwerte vornimmt. Ich habe leider gerade den Thread dazu nicht an der Hand, der User hat dies wohl aus dem Quelltext heraus gelesen. Ob dies noch Bestand im Core 120 hat, habe ich nicht geprüft.

Michael
Image

Massaguana

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Massaguana » June 12th, 2018, 6:55 am

Also einfach doppelt so viel einzustellen bringt nichts... außer das die Leitung komplett ausgebremst wird, die Ping Zeiten gehen durch die Decke...

Ich habe so angefangen die korrekten werte für QOS zu finden...

Die Theoretischen werte meiner leitung konfiguriert
Speedtest mit: http://www.dslreports.com/speedtest machen
werte anpassen wenn nötig und weiteren Speedtest, so langte bis überall A+ raus kommt

Sharky
Posts: 119
Joined: January 20th, 2011, 5:49 pm
Location: Stuttgart

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Sharky » June 12th, 2018, 10:45 am

Hallo zusammen,

ich habe QoS auch laufen und kann dieses Problem nicht bestätigen.
Habe die volle Leitungskapazität.

Meine Konfiguration habe ich nach folgender Anleitung gemacht: https://wiki.ipfire.org/configuration/services/qos
und habe keine habe keine individuellen Anpassungen verwendet (also mit der Vorlage eingerichtet).

Mein Speedtest sieht wie folgt aus: http://www.speedtest.net/de/result/7387990050
Gruß Markus

@Home
Anschluss: Telekom Magenta Zuhause M (VDSL 50 IP)
Hardware: LEX Leo 3I525A (Intel Atom D525, 4GB RAM, 2x GBit LAN, SSD 128GB)
Image
DHCP, DNS, NTP, QoS, IDS, Squid, ClamAV, SquidClamAV, URL-Filter, Update-Accelerator

Massaguana

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by Massaguana » June 13th, 2018, 5:58 pm

@Sharky: Ein Unterschied sehe ich in der überhaupt Verfügbaren Bandbreite..

Du hast laut Speedtest eine 50 Mbit Leitung... Hellfire hat 100 Mbit und ich 450 Mbit... ich kann mir vorstellen das dieser Effekt nur bei großen Bandbreiten zum tragen kommt...

BeBiMa
Posts: 2842
Joined: July 30th, 2011, 12:55 pm
Location: Mannheim

Re: QoS und Breitbandmessung

Post by BeBiMa » June 13th, 2018, 6:28 pm

Vielleicht hat es ja damit zu tun:

Code: Select all

Jun 13 20:26:23 BitschCop kernel: HTB: quantum of class 10110 is small. Consider r2q change.
Jun 13 20:26:23 BitschCop kernel: HTB: quantum of class 10120 is small. Consider r2q change.
Jun 13 20:26:25 BitschCop kernel: HTB: quantum of class 20001 is big. Consider r2q change.
Jun 13 20:26:25 BitschCop kernel: HTB: quantum of class 20210 is small. Consider r2q change.
Jun 13 20:26:25 BitschCop kernel: HTB: quantum of class 20220 is small. Consider r2q change.
Image
Unitymedia Cable Internet ( 32MBit )

Post Reply