Einsatz eines RTL8821AU WLAN-USB-Sticks im AP-Mode

Hier kommen HOWTOs und Dokumentationen rein!
Post Reply
steinbeisser
Posts: 9
Joined: December 24th, 2018, 9:31 pm
Contact:

Einsatz eines RTL8821AU WLAN-USB-Sticks im AP-Mode

Post by steinbeisser » February 11th, 2019, 7:50 pm

Hallo Admins,

Im Thread viewtopic.php?f=18&t=22098&p=121788#p121788 ist ja ersichtlich, dass der RTL8821AU-USB-WLAN-Stick incl AP-Modus mit 5GHz funtkioniert.
Nun wollte ich das ins wiki mit eintragen. Leider ist zur Zeit keine Registrierung möglich (vermutlich wegen DSGVo). Könnte also bitte jemand den Stick mit in die Kompatiblitätsliste eintragen. Er funktioniert aber nur mit den genannten Treiber im AP-Mode
Hier die Daten nochmal:
Treiber: https://github.com/abperiasamy/rtl8812A ... _linux.git
lsusb: Bus 002 Device 002: ID 0bda:8812 Realtek Semiconductor Corp. RTL8812AU 802.11a/b/g/n/ac WLAN Adapter

Name of the Modem | ID | Loaded Modules/Drivers | Device | tested with Core | Notes
RTL8812AU 802.11a/b/g/n/ac WLAN Adapter | 0bda:8812 | rtl8812au.ko | blue0 | 127 | nur o.g Treiber

Hier noch die Anleitung zum Selberkompilieren:

!! Ich gehe davon aus, dass der Treiber NICHT auf der ipfire kompiliert wird, welche tatsächlich als Firewall im Einsatz ist !!
Nach Installation der Buildtools auf der Buildmaschine (https://wiki.ipfire.org/devel/ipfire-2.x/build-howto) und des Addons "git" mit dem Befehl
chroot /usr/share/git-core/ipfire-2.x/build/
in die Buildumgebung wechseln.
# > git clone https://github.com/abperiasamy/rtl8812A ... _linux.git
# > cd rtl8812AU_8821AU_linux
# > make
# > make install
Danach kann der Treiber rtl8812au.ko auf die working-ipfire nach
/lib/modules/`uname -r`/kernel/drivers/net/wireless/
kopieren und
depmod -a `uname -r`
ausführen

Nun sollte der Treiber automatisch geladen werden, wenn der Stick eingesteckt wird.

Gruß

Steinbeisser.
Image

Image

Post Reply