Raspberry Pi Netboot über IPfire

Post Reply
sammydk
Posts: 761
Joined: July 8th, 2012, 2:50 pm
Location: NRW

Raspberry Pi Netboot über IPfire

Post by sammydk » December 18th, 2018, 2:08 pm

Hallo, bin wegen unbound und dhcpmasq etwas ratlos.
Ich würde gerne die Image von meinen RPi's über IPFIRE über Netboot laden.
Das was ich gelesen habe funktioniert scheinbar nur mit dhcpmasq, bei IPFIRE wurde ja auf unbound umgestellt.
Hat jemand zufällig eine Kostellation in ipfire realisiet, die es ermöglicht einen Rpi Netboot zu bedienen?
Sollte ich hier vollkomen neben der Spur sein, bitte ich um Aufklärung.
Gruß Dietmar
@ HOME 150 MBit Down/ 10 MBit Up by UM IPv4 ;-)
Image
Testsystem
Image

User avatar
Arne.F
Core Developer
Core Developer
Posts: 8245
Joined: May 7th, 2006, 8:57 am
Location: BS <-> NDH
Contact:

Re: Raspberry Pi Netboot über IPfire

Post by Arne.F » December 18th, 2018, 3:04 pm

Ich hab das nie mit dem RPi probiert aber im IPFire war nie eine dnsmasq Version drin die auch DHCP (nicht einkompiliert) macht. Mit dem DHCP Server vom IPFire kann man aber auch die nötigen DHCP Parameter für einen PXE Boot verteilen, das müsste also auch damit gehen.

Als addons braucht man auf jeden Fall den TFTP Server (um Kernel und Initrd auszuliefern) und auch NFS (damit man den als root mounten kann).
https://wiki.ipfire.org/addons/tftpd/start
Arne

Support the project on the donation!

Image

Image

Image
PS: I will not answer support questions via email and ignore IPFire related messages on my non IPFire.org mail addresses.

sammydk
Posts: 761
Joined: July 8th, 2012, 2:50 pm
Location: NRW

Re: Raspberry Pi Netboot über IPfire

Post by sammydk » December 23rd, 2018, 1:04 pm

Hallo Arne, danke für den Denkanstoß, werde ich dann mal über die Feiertage versuchen.
Schöne Feiertage.

Gruß Dietmar
Gruß Dietmar
@ HOME 150 MBit Down/ 10 MBit Up by UM IPv4 ;-)
Image
Testsystem
Image

BetaTester
Posts: 105
Joined: November 14th, 2018, 3:04 pm

Re: Raspberry Pi Netboot über IPfire

Post by BetaTester » December 23rd, 2018, 2:26 pm

Also das würde mich auch Interessieren... ich würde gerne "Rasplex" Clients über Netzwerk Booten um auf die SD Karte verzichten zu können...

sammydk
Posts: 761
Joined: July 8th, 2012, 2:50 pm
Location: NRW

Re: Raspberry Pi Netboot über IPfire

Post by sammydk » January 10th, 2019, 1:15 pm

Also ich streich hier die Segel.
Das entlanghangeln an viele funktionierende Beschreibungen auf Basis eines Debian Server und anderer Distributionen und der Versuch das an die IPFire anzupassen bring mich zur Verzweiflung. Das einzige was ich auf der IPfire sehe sind die BootP/ DHCP Meldungen des Pi's.
Alle Versuche, Ergänzungen in der dhcp.conf.local führen zu keinem Ergebnis.
Versuche über NEXT-server pxelinux.0 egal, alle Änderungen über die DHCP GUI und Ergänzungen in der dhcp.conf.local mit angaben von TFTP Server, bringen keinen Erfolg, mit und ohne BOOTP "Häkchen" :-\ egal was ich tue.
Der TFTP Server läuft, eine Verbindung auf die IPFire per tftp mit anschließenden get "irgendwas" funktioniert.
Das Problem liegt meiner Meinung nach in der DHCP.CONF.LOCAL
Ich habe so viele Varianten probiert, einfach nichts, natürlich auch jedes mal den DHCP nach Ergänzungen neu gestartet, nichts.
Ich habe jetzt zwei Tage versucht wenigstens ein Bit über TFTP zu sehen, nichts.
Das Projekt lege ich erst mal bei Seite, und mache mich evtl. im Frühjahr noch mal dran. ???

Sollte irgendeiner es geschaft haben, die IPFIRE als Bootserver für die Himbeere zum Laufen zu bekommen, so wäre ich dankbar für jegliche Hinweise oder gar Projektbeschreibungen.
Vieleicht ist ja alles ganz einfach.
Gruß Dietmar
@ HOME 150 MBit Down/ 10 MBit Up by UM IPv4 ;-)
Image
Testsystem
Image

sammydk
Posts: 761
Joined: July 8th, 2012, 2:50 pm
Location: NRW

Re: Raspberry Pi Netboot über IPfire

Post by sammydk » January 12th, 2019, 5:16 pm

Hallöle,
ich konnts bei dem Sauwetter einfach nicht lassen.
Was mir aufgefallen ist nach dem ich mir noch mal die dhcp.conf und die dhcp.conf.local angeschaut habe.
In der dhcp.conf steht immer deny=bootp; egal on ich das Häkchen in der Gui setzte oder nicht, natürlich immer abgespeichert.

Kann das mal jemand verifizieren, der eine Version < core 126 laufen hat?
Oder ist das normal?
Es sollte eigenlich mit Haken (und speichern) allow=bootp; dort stehen. Es belibt hartneckig deny bootp; dort stehen.
Gruß Dietmar
@ HOME 150 MBit Down/ 10 MBit Up by UM IPv4 ;-)
Image
Testsystem
Image

Post Reply