Page 1 of 1

clamav 0.99.4-37 libssl.so.1.1 core 2.19_105

Posted: December 5th, 2018, 3:33 pm
by D_FENS
Hallo Leute,
ersteinmal ein Dankeschön für eure Arbeit hier und das IPFire Projekt.

Ich bin, wegen der nicht in den Griff zu bekommenen Problematik DNSSEC recursor ( Boot verzögerungen von mehr als 5 min. )
und 1-wöchigen Durchstöberns und Probierens auf den alten Core 2.19 _ 105, gem. Empfehlung Einiger im Forum, ausgewichen
( da Betrieb vorrangig ).

Nun läuft, nach der Installation über Pakfire, Clamav 0.99.4-37 ( aktuelle in Pakfire) nicht auf dem alten Corestand wegen vermtl. fehlender
libso.1.1 ( in usr/lib/ ist eine libssl.so.1.0 enthalten -> OpenSSL vermtl.)

Dem Entwickler Wiki hab ich wegen des Verweises im Forum bezgl. der manuellen Installation eines Paks via Pakfire ohne Erfolg durchgesucht.

Existiert ein Pak Addon, welches die libssl.so.1.1 enthält ( oder auch im https://nightly.ipfire.org/next/latest/ ) ?
Falls es manuell zu installieren wäre, bitte ich um eine Verlinkung zwecks Anleitung, wie ein Pak, welches nicht in der Pak Datenbank enthalten ist, zu installieren wär.
Ich versuchte bereits das auf der Nightly Webseite enthaltene Clamav 0.100.2-41 ( "pakfire install [pfad] addonname)" zu installieren.
Pakfire verglich das mit der online Datenbank und brach die Installation ( "not known" ) ab.

Ich bedanke mich schon im Voraus und wünsche noch eine angenehme Woche.
d_fens

Re: clamav 0.99.4-37 libssl.so.1.1 core 2.19_105

Posted: December 7th, 2018, 7:11 am
by D_FENS
Bereits 45 Besuche auf dem Thema und kein Idee zwecks Lösung?
Haben nicht Einige hier wegen besagtem Problem auch auf dem letzten Core ohne DNSSEC unbound zurückgestuft?

Die Fehlermeldung:
usr/bin/freshclam: error while loading shared libraries: libssl.so.1.1: cannot open shared opject file: no such file or directory
mfg
D_FENS

Re: clamav 0.99.4-37 libssl.so.1.1 core 2.19_105

Posted: December 7th, 2018, 1:40 pm
by Arne.F
Das Problem ist das die libssl genau im core und keinem addon drin ist. Und selbst wenn man die libssl noch reingemogelt kriegt fehlt danach die neue glibc.
Aufgrund von Meltdown und Spectre ist es keine Gute Idee auf der alten Version zu bleiben,
Normal sollte das unbound initskript seit einer ganzen weile DNSSec ausschalten wenn es nicht anders geht...

Wens gar nicht anders geht sollte man eher das unbound initscript so umbauen das es nicht testet sondern gleich DNSSec ausmacht.

Re: clamav 0.99.4-37 libssl.so.1.1 core 2.19_105

Posted: December 9th, 2018, 7:51 pm
by D_FENS
Hab dank für deine Information.
Ich hab zusätzlich seit dem letzten Coraktualisierung die Fehlermeldung, dass meine angepasste und seit 3 Jahren funktionierende
var\ipfire\proxy\advanced\useragent nicht mehr funtioniert ( wrong Syntax ) . hierbei sinds die in eckige Klammern vermerkten nachkommastellen der Versionnummern der Browser.

FIREFOX,Firefox,(Firefox/50.0.[2|3|4])
Safari,Safari,(Safari/601.3.[8|9|10])

das mit den Klammern funktionierte bis zum letzten Aktualisierung.


Las bereits einige Themavorschläge, wo das Anlegen einer Userconfig für Unbound anzulegen hat mit der editierung:
wobei scheinbar unbound aber dateien Files von local.d nicht uebernahm.

Hast du eine Verknüpfung mit der von dir erwähnten Lösung des Ausschaltens?
So dass nicht beim Hochfahren 5 min wartezeit bei der Meldung: "Ignoring broken upstream name server(s):194.150.168.168,84.200.70.40"
Wobei die dns adressen übers consolen setup eingetragen worden sind.

Eine Verknüpfung mit einer Finalen Lösung ( des Umbauens des Initscript zus Ausschalten DNSSEC) ,wär praktisch, da ich sonst wieder auf diverse Themen mit Zwischenstands-Resultate komme, und dazu kein nerv habe, da ich eine FW im Live Betrieb aufrechterhalten muss.

mit besten Dank
D_FENS