[gelöst] Probleme mit IPFire Duo Box

Everything about WLan and hostap
Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

[gelöst] Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » March 20th, 2016, 2:17 pm

Hallo,

seit gestern habe ich die IPFire Duo Box. Schnuckeliges Teil, aber in Bezug auf WLAN gab's von Anfang an nur Probleme.

Zunächst schon mal bei der Montage: Die SMA-Buchsen waren nicht fest verschraubt, so dass sie sich beim Anschrauben der Antennen mitdrehen. Um die Buchsen richtig fest zu gekommen, sah ich mich gezwungen, das Gehäuse zu öffnen. Da sah ich schon, dass durch das Überdrehen eines der Anschlusskabel abgedreht und somit getrennt wurde. Toll, schönen Dank auch. Welcher Praktikant hat das denn zusammengebaut?

Anyway, auf die Schnelle dann also das kaputte Kabel mit einem neuen ausgetauscht (https://www.snogard.de/produkte/Allnet/ ... -30cm.html), und anfangs schien auch alles ok. Aber die WLAN-Leistung ist echt miserabel. Im Vergleich zu meinem TP-Link841ND mit OpenWRT sieht es so aus:

TPLink: 802.11n, Kanal 6, 20 MHz, 15mW. Messung mit Ansroid Wifi Analyzer im gleichen Raum: -55 db. Im Nebenraum (Signal muss durch zwei Wände): -75 db

Duo Box, gleicher Standort. 802.11gn, Kanal 6, 30 mW, HT Caps [SHORT-GI-20][SHORT-GI-40][TXSTBC][RX-STBC12][HT40-]. Messung im gleichen Raum -68 db (bei drei Metern Sichtverbindung!), im "problematischen" Nebenraum -90 db.

Ich bin echt entsetzt. Ein 20-€-Router Baujahr 2008 steckt die Duo Box in Sachen WLAN mal locker in die Tasche. Kann man da softwareseitig noch was machen? Oder liegt es am neuen Kabel, das ca 2x länger als das vorige (und somit als das andere) ist? Wenn ja, warum? Dämpfung dürfte bei diesen Kabellängen (max 20 cm) doch vernachlässigbar sein.

Nachtrag: Was mir noch aufgefallen ist: Wenn ich die Box neu starte, dann geht das Signal bei Systemstart erst auf -40 db hoch (weiter geht die Skala nicht) und in betrieb dann auf ca. -65 db runter. Wie ist das zu erklären?

==========
Update 04.05.2016:
Um die Sache mal zum Abschluss zu bringen: Letztendlich hat die unten erwähnte Standortverlegung der Box eine ganze Menge gebracht. Und offenbar ist mein Notebook auch nicht so die WLAN-Rakete. Mit meinem neuen Tablet (Pixel C) messe ich über iperf 70 MBit/s und von meiner 50er-DSL-Leitung kommen 47 an. Und das alles mit Standardeinstellungen ohne irgendwelchen HTCaps-Gedöns.

Alles gut, ich bin happy! Was immer ich gegen die Duo Box gesagt habe nehme ich zurück und behaupte das Gegenteil! :)
Nee, im Ernst: Feines Gerät, bin sehr zufrieden. Aufrichtige Empfehlung meinerseits!
Last edited by Raketenforscher on May 4th, 2016, 7:51 am, edited 1 time in total.

WhyTea
Administrator
Administrator
Posts: 533
Joined: January 31st, 2011, 8:52 am
Location: Dortmund

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by WhyTea » March 21st, 2016, 10:37 am

Hallo

Es könnte serwohl sein, dass durch den Kabelaustausch die Sendeleistung beeinflusst wurde. Bitte wende Dich an die Kollegen von Fountain Networks um einen exakten Ersatz zu bekommen.
https://www.fountainnetworks.com/index. ... on/contact

Wo hast Du die Werte (mW / dbm) abgelesen? Nur zur Sicherheit möchte ich erwähnen das dbm und mW nicht das gleiche sind!
https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungspegel
http://www.convertworld.com/de/leistung/dbm.html

Bei beiden Systemen kannst Du sowohl die Ländereinstellung als auch die Sendeleistung verändern.
Je nach Ländereinstellung ist mehr oder weniger Sendeleistung erlaubt.

Dies würde auch das Verhalten in Deinem Nachtrag erklären. Beim initialisieren der WLAN Karte verwendet er eine in Deutschland nicht zulässige Sendeleistung und regelt dann auf den erlaubten Wert runter.

Bei IPFire kannst Du das in den WLAN/Hostapd einstellungen überprüfen. Um vergleichbare Werte zu erzielen solltest Du sowohl bei IPFire als auch bei OpenWRT die Sendeleistung gleich einstellen.

Gruß
Daniel
If you like to support us, please contribute by donating.

My IPFire@Home - always in stable-tree
Image
Libvirt, Squid, Squidclamav, URL-Filter, OpenVPN, Samba, Cups, Transmission

My 2nd - always in testing-tree

Image
Squid, Squidclamav, URL-Filter, Update-Accelerator, OpenVPN, WLAN-AP, Transmission

Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » March 21st, 2016, 12:06 pm

WhyTea wrote:Wo hast Du die Werte (mW / dbm) abgelesen? Nur zur Sicherheit möchte ich erwähnen das dbm und mW nicht das gleiche sind!
Die mW-Werte habe ich in der Konfiguration von hostapd (IPFire) bzw OpenWRT (TP-Link-Router) eingetragen und die dB-Werte im Wifi Analyzer (Android) abgelesen.
Es geht mir da ha auch in erster Linie um die Verleichbarkeit. Selbst bei gleicher mW-Einstellung und gleichen Antennen ist der dB-Wert auf der Empfangsseite deutlich unterschiedlich.
Beim initialisieren der WLAN Karte verwendet er eine in Deutschland nicht zulässige Sendeleistung und regelt dann auf den erlaubten Wert runter.
Das klingt plausibel. Ich möchte mich schon im gesetzlich zulässigen Rahmen bewegen, beide Geräte stehen demnach auf Ländercode DE. Selbst, wenn es technisch möglich wäre, hab ich kein Interesse daran, die Leistung auf 200mW oder so einzustellen. Schon gar nicht, wenn das andere Gerät mit 15 mW auskommt.

Disclaimer: Ich will jetzt die Duo Box nicht schlecht reden. Ist ein feines Gerät, aber die Sache mit den mitdrehenden Anschlüssen und die möglicherweise daraus resultierenden WLAN-Probleme (was zu beweisen wäre) haben mich halt geärgert, daher mein harter Tonfall. Sorry an Michael und sein Team, ihr macht super Arbeit!

Danke soweit. Ich werd dann mal zusehen, dass ich die richtigen Kabel bekomme...

WhyTea
Administrator
Administrator
Posts: 533
Joined: January 31st, 2011, 8:52 am
Location: Dortmund

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by WhyTea » March 21st, 2016, 1:38 pm

Ich habe leider keine Duo zur Verifizierung aber das die nur mit 30mW / 15 dbm sendet kann schon sein.
Die Duo hat 5dbi Antennen und 30mW entsprechen 15dbm somit hätte wir eine Bruttosendeleistung von 20db / 100mw (ohne Abzug von Dämpfung). Also genau die in Deutschland zugelassene Bruttosendeleistung.

Das der TP-Link Router mit OpenWRT nur mit 15mW / 11dbm sendet halte ich für sehr unwahrscheinlich!
Zumal in Deutschland eine Bruttosendeleistung (Sendeleistung + Antennenleistung) von 100mW erlaubt sind.

Mein TP-Link WDR4300 mit DD-WRT sendet mit der Einstellung für Deutschland mit 17dbm. Der Router hat 3dbi Antennen verbaut, was somit 20db / 100mW ergibt.
Das erstellte Funkfeld ist vergleichbar mir dem des TP-Link WA901ND mit original Firmware. Den ich ebenfalls besitze.

Der 841nd hat meines Wissens 5dbi Antennen was, zusammengerechnet mit Deinen Angaben, in eine Bruttosendeleistung von 16db / 40mW (ohne Dämpfung oder ähnliches abzuziehen) ergibt.

Das ist sehr wenig!

Ich gehe daher davon aus, dass OpenWRT an dieser Stelle falsch übersetzt hat und hier der Wert in dbm und nicht in mW angegeben ist. Dann hätten wir auch hier eine Sendeleistung von 15dbm + 5dbi =20db / 100mW (ohne Abzüge für Dämpfung)

Gruß
Daniel
If you like to support us, please contribute by donating.

My IPFire@Home - always in stable-tree
Image
Libvirt, Squid, Squidclamav, URL-Filter, OpenVPN, Samba, Cups, Transmission

My 2nd - always in testing-tree

Image
Squid, Squidclamav, URL-Filter, Update-Accelerator, OpenVPN, WLAN-AP, Transmission

Frank.M
Posts: 520
Joined: September 13th, 2013, 6:26 am
Contact:

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Frank.M » March 21st, 2016, 2:40 pm

WhyTea wrote:Ich habe leider keine Duo zur Verifizierung aber das die nur mit 30mW / 15 dbm sendet kann schon sein.
Die Duo hat 5dbi Antennen und 30mW entsprechen 15dbm somit hätte wir eine Bruttosendeleistung von 20db / 100mw (ohne Abzug von Dämpfung). Also genau die in Deutschland zugelassene Bruttosendeleistung.
Ich habe eine Duo hier stehen und habe sie die letzten 14 Tage auch getestet, in WLanAP wird die Sendeleistung auch korrekt mit 100mW angegeben.

Code: Select all

Current Tx-Power=20 dBm (100 mW) 
Image

Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » March 21st, 2016, 5:04 pm

WhyTea wrote:Ich habe leider keine Duo zur Verifizierung aber das die nur mit 30mW / 15 dbm sendet kann schon sein.
Wenn ich in der Konfiguration 30 mW eintrage, dann sendet die auch mit 30 mW, wird mir jedenfalls so angezeigt. Was genau wolltest du da verifizieren, wenn du eine Duo zur Hand hättest? 8)
Die Duo hat 5dbi Antennen und 30mW entsprechen 15dbm somit hätte wir eine Bruttosendeleistung von 20db / 100mw (ohne Abzug von Dämpfung). Also genau die in Deutschland zugelassene Bruttosendeleistung.
Es werden mir aber 30 mW Sendeleistung angezeigt. Oder 15. Oder 100, je nachdem, was ich eintrage.
Das der TP-Link Router mit OpenWRT nur mit 15mW / 11dbm sendet halte ich für sehr unwahrscheinlich!
Siehe oben. Das ist der Wert, den ICH in der Konfig eingetragen habe.

Die Werte sollten doch nur zum Vergleich dienen. Weil das Stellschrauben sind, mit denen ich vielleicht was regeln kann. Ich muss doch nicht mit 100mW senden, wenn mir auch 15mW reichen - was beim TP-Link ja auch der Fall ist. Und weil dbm die Einheit ist, in der die App auf meinem Handy misst, auf ner Skala von -40dbm bis -100dbm. Wieviel mW oder dbm oder wasweißich dann nun letztendlich durch die Luft wabern, ist mir ehrlich gesagt auch völlig latte. Tatsache ist: Mit dem TP-Link hab ich bei 15mW Transmit Power deutlich "besseres" WLAN (im Sinne von: höhere dbm-Messwerte, -55 vs -68, -72 vs -90) als mit der Duo Box bei 100mW (nochmal: mW-Werte, die die ich selbst in der Konfig eintrage) .

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5799
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by MichaelTremer » March 21st, 2016, 7:26 pm

Hi,
Raketenforscher wrote:Zunächst schon mal bei der Montage: Die SMA-Buchsen waren nicht fest verschraubt, so dass sie sich beim Anschrauben der Antennen mitdrehen.
Ich weiß leider auch nicht wodurch das verursacht wurde, aber wenn du dich an den Hardware-Support wendest wird dir sicherlich schnell weitergeholfen werden.
Raketenforscher wrote:Disclaimer: Ich will jetzt die Duo Box nicht schlecht reden. Ist ein feines Gerät, aber die Sache mit den mitdrehenden Anschlüssen und die möglicherweise daraus resultierenden WLAN-Probleme (was zu beweisen wäre) haben mich halt geärgert, daher mein harter Tonfall. Sorry an Michael und sein Team, ihr macht super Arbeit!
Schön, dass es dir ansonsten gefällt :)
Raketenforscher wrote:TPLink: 802.11n, Kanal 6, 20 MHz, 15mW. Messung mit Ansroid Wifi Analyzer im gleichen Raum: -55 db. Im Nebenraum (Signal muss durch zwei Wände): -75 db

Duo Box, gleicher Standort. 802.11gn, Kanal 6, 30 mW, HT Caps [SHORT-GI-20][SHORT-GI-40][TXSTBC][RX-STBC12][HT40-]. Messung im gleichen Raum -68 db (bei drei Metern Sichtverbindung!), im "problematischen" Nebenraum -90 db.
Ihr vergleicht hier irgendwie Äpfel mit Birnen und ich kann euch auch nicht so recht folgen über was ihr eigentlich sprecht.

Zum Thema Sendeleistung: Lasst das mal auf "auto". Das Modul in der Duo-Box sendet sowieso nur so stark wie es muss. Beacons werden immer mit maximaler Sendeleistung gesendet. Hier dran herumzudrehen bringt nichts.

Zum Thema HT Caps: Das fällt mir immer wieder auf, dass da viel rumgestellt wird, aber wozu weiß ich nicht. Du schaltest da space-time block codes und sowas an. Ich weiß nicht was dich dazu veranlasst das zu brauchen, aber wirklich brauchen tut man das nicht. Das ist nur was, wenn du viele Störungen hast. 40 MHz breite Kanäle sind auch realitätsfern. Dazu findest du viele Posts unter anderem von Arne hier im Forum zu.

Letzten Endes ist Signalstärke kein Zeichen für Signalqualität, geringe Latenz im Netzwerk oder guten Datendurchsatz.

Ansonsten gab es eigentlich ein ganz gutes Fazit zum WLAN: https://frank-mankel.de/14-ipfire/171-i ... -box-fazit

-Michael
Support the project with our Donation Challenge!

Get Commercial Support for IPFire and more from Lightning Wire Labs!

Image

Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » March 21st, 2016, 8:21 pm

MichaelTremer wrote: Ihr vergleicht hier irgendwie Äpfel mit Birnen und ich kann euch auch nicht so recht folgen über was ihr eigentlich sprecht.
Ja, gut, dass die Duo Box in erster Linie kein Access Point ist, ist mir schon klar. Aber wenn es die Funktionalität schon bietet, kann man die ja auch nutzen. Spart im Idealfall ein weiteres Gerät ein. Und um es nochmal runterzubrechen: Gegen meinen 2008er TPLink Router schneidet die Box in Sachen WLAN schlecht ab. Wenn es jetzt wirklich an den unterschiedlichen Kabellängen liegen sollte, wäre die restliche Diskussion in der Tat für die Katz. :)
Zum Thema HT Caps: Das fällt mir immer wieder auf, dass da viel rumgestellt wird, aber wozu weiß ich nicht. Du schaltest da space-time block codes und sowas an. Ich weiß nicht was dich dazu veranlasst das zu brauchen, aber wirklich brauchen tut man das nicht.
You got me. Ich hab von den HT Caps auch zuerst hier gelesen. Ich hab die Option in den Settings gesehen, dachte mir "Wasn das?" und hab einfach mal alles eingetragen, was "iw list" so hergibt. 8)
Das ist nur was, wenn du viele Störungen hast. 40 MHz breite Kanäle sind auch realitätsfern. Dazu findest du viele Posts unter anderem von Arne hier im Forum zu.
Ja, ich hab auch deinen Anti-802.11ac-Blogeintrag von 2014 gelesen. Da ich aber meinen TPLink auch mit 40MHz-Optionen betrieben und damit keine Probleme hatte, sah ich auch keinen Grund, das nicht zu nutzen. Bzw, soweit ich hostapd richtig verstehe, erkennt er ja selbst, ob die 40M-Kanäle frei sind und nutzt sie nur dann - nach meinem Verständnis schadet es also auch nicht.
Letzten Endes ist Signalstärke kein Zeichen für Signalqualität, geringe Latenz im Netzwerk oder guten Datendurchsatz.
Da will ich dir jetzt nicht widersprechen. Aber meiner Beobachtung nach korrelieren die (Mess-)Größen miteinander. Im Nachbarzimmer ist mit der Duo Box mitunter gar keine Datenübertragung mehr möglich (-90dbm) während mit dem TPLink von meiner 50er-DSL-Leitung immerhin noch stattliche 25MBit/s ankommen (-75dbm)
Ansonsten gab es eigentlich ein ganz gutes Fazit zum WLAN: https://frank-mankel.de/14-ipfire/171-i ... -box-fazit
Den "Test" hab ich gelesen, scheint auch der einzige im ganzen Web zu sein. 8) Ich kann mich dem generellen Fazit anschließen, aber bzgl. WLAN steht da nur "Keine Probleme hier", und da sieht die Situation bei mir halt etwas anders aus...
Last edited by Raketenforscher on March 21st, 2016, 8:39 pm, edited 1 time in total.

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5799
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by MichaelTremer » March 21st, 2016, 8:38 pm

Raketenforscher wrote:
MichaelTremer wrote: Ihr vergleicht hier irgendwie Äpfel mit Birnen und ich kann euch auch nicht so recht folgen über was ihr eigentlich sprecht.
Ja, gut, dass die Duo Box in erster Linie kein Access Point ist, ist mir schon klar. Aber wenn es die Funktionalität schon bietet, kann man die ja auch nutzen. Spart im Idealfall ein weiteres Gerät ein. Und um es nochmal runterzubrechen: Gegen meinen TPLink Router schneidet die Box in Sachen WLAN schlecht ab. Wenn es jetzt wirklich an den unterschiedlichen Kabellängen liegen sollte, wäre der Rest in der Tat für die Katz. :)
Das längere Kabel sorgt natürlich für etwas mehr Dämpfung, aber die sollte nicht so schwer ins Gewicht fallen.
Raketenforscher wrote:You got me. Ich hab von den HT Caps auch zuerst hier gelesen. Ich hab die Option in den Settings gesehen, dachte mir "Wasn das?" und hab einfach mal alles eingetragen, was "iw list" so hergibt. 8)

...

Ja, ich hab auch deinen Anti-802.11ac-Blogeintrag von 2014 gelesen. Da ich aber meinen TPLink auch mit 40MHz-Optionen betrieben und damit keine Probleme hatte, sah ich auch keinen Grund, das nicht zu nutzen. Bzw, soweit ich hostapd richtig verstehe, erkennt er ja selbst, ob die 40M-Kanäle frei sind und nutzt sie nur dann - nach meinem Verständnis schadet es also auch nicht.
Ich würde es einfach so belassen wie es ist. Ohne irgendwas. So läufts bei mir astrein.
Raketenforscher wrote:
Ansonsten gab es eigentlich ein ganz gutes Fazit zum WLAN: https://frank-mankel.de/14-ipfire/171-i ... -box-fazit
Den "Test" hab ich gelesen, scheint auch der einzige im ganzen Web zu sein. 8) Ich kann mich dem generellen Fazit anschließen, aber bzgl. WLAN steht da nur "Keine Probleme hier", und da sieht die Situation bei mir halt etwas anders aus...
Die Box ist ja noch recht jung und noch nicht sehr lange verfügbar. Ich habe mit Frank aber so darüber gesprochen und von daher weiß ich das :)

-Michael
Support the project with our Donation Challenge!

Get Commercial Support for IPFire and more from Lightning Wire Labs!

Image

Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » March 21st, 2016, 9:20 pm

Mit Verlaub, aber kann es sein, dass hostapd ziemlicher Mist ist? Ich hab jetzt alle eigenen Einträge rausgenommen, will mich mit dem WLAN verbinden, komme aber nicht ins Internet. DHCP-Server ist richtig konfiguriert, Firewallregeln sind korrekt, in "Zugriff auf Blau" sind die MAC-Adressen freigeschaltet, die Clients bekommen die richtigen IP-Adressen inkl DNS, aber ich komm nur auf die Firewall selbst, nicht "raus".

User avatar
MichaelTremer
Core Developer
Core Developer
Posts: 5799
Joined: August 11th, 2005, 9:02 am

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by MichaelTremer » March 21st, 2016, 10:21 pm

Hi,

nee den hostapd findest du in 99% aller Access-Points. Ganz egal welche Preisklasse.

Check mal die Firewallregeln. Das muss einen anderen Grund haben als das WLAN selbst.

-Michael
Support the project with our Donation Challenge!

Get Commercial Support for IPFire and more from Lightning Wire Labs!

Image

User avatar
Arne.F
Core Developer
Core Developer
Posts: 8522
Joined: May 7th, 2006, 8:57 am
Location: BS <-> NDH
Contact:

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Arne.F » March 22nd, 2016, 11:35 am

Es muss erstmal ohne HT-Flags laufen eh man da evtl. was tunen kann.

Die einzig sinvollen HT-Flags sind meiner Meinung nach [HT40-] und [HT40+] nicht beide und sie müssen zum gewählten Kanal passen. Auch ein "N" Mode ist Vorraussetzung dafür.
Da ich aber meinen TPLink auch mit 40MHz-Optionen betrieben und damit keine Probleme hatte, sah ich auch keinen Grund, das nicht zu nutzen. Bzw, soweit ich hostapd richtig verstehe, erkennt er ja selbst, ob die 40M-Kanäle frei sind und nutzt sie nur dann - nach meinem Verständnis schadet es also auch nicht.
Also ich hab mit 40Mhz auf dem Nexus7 immer wieder Probleme. (auch mit einem TP-Link AP)
DHCP-Server ist richtig konfiguriert, Firewallregeln sind korrekt, in "Zugriff auf Blau" sind die MAC-Adressen freigeschaltet, die Clients bekommen die richtigen IP-Adressen inkl DNS, aber ich komm nur auf die Firewall selbst, nicht "raus".
Wenn du IP's und DNS zugewiesen bekommst und die auf die Firewall connecten kannst hat der hostapd seine Aufgabe erledigt.
Jetzt gibt es mehrere Tests wo das Problem liegen könnte.
IPFire ist anpingbar. (Dann geht das WLAN an sich)

Werden den jetzt Verbindungsversuch im IPFire geloggt?
DROP Wirelessforward heist das "Blue Access" nicht passt
DROP Forward dann ist es eine Firewallregel oder Policy.

Tests sollte man immer auch mit IP's machen um DNS Probleme auszuschließen.
ping 8.8.8.8
Arne

Support the project on the donation!

Image

Image

Image
PS: I will not answer support questions via email and ignore IPFire related messages on my non IPFire.org mail addresses.

Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » March 23rd, 2016, 12:17 pm

Momentan hab ich das Problem, dass ich über den ipfire-AP nicht mal mehr auf die Firewall selbst komme.

Grünes Netz ist 192.168.1.0/24, Firewall 192.168.1.3, hier klappt alles wunderbar. Blaues Netz ist 192.168.2.0/24, blue0 ist 192.168.2.1. DHCP auf Blau ist aktiviert von .10 bis .100. Proxy ist auf Blau und Grün aktiviert und transparent, DNS-Server ist für beide Netze 8.8.8.8. Eine Firewallregel gewährt dem blauen Netz freien Zugriff aus grüne Netz. Blau und Grün haben jeweils Zugriff auf Rot unter anderem für Ports 80, 443, 53 und ICMP für ping.

Ich bekomme über den ipfire-AP eine richtige IP aus dem DHCP-Bereich zugewiesen. Ich kann 192.168.1.3 und 192.168.2.1 anpingen, auch alle anderen Geräe im grünen Netz. Eine IP aus dem roten Netz kann ich nicht anpingen, trotz gewährtem "Zugriff auf Blau". Ich komm weder über .2.1 noch über .1.3 auf die Weboberfläche der FW (Timeout).

Das alles tritt nur im blauen Netz auf. Im grünen Netz gibt es solche Probleme nicht.

Joa... hab ich was vergessen? Ansonsten werd ich mir nachher mal die Logs genauer ansehen.

Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » March 27th, 2016, 4:11 pm

Joa, nachdem ich die Netze Grün und Blau zu einer Gruppe zusammengefasst habe, klappt zumindest funktional wieder alles. Ich denke mal, es lag an der Reihenfolge der Firewallregeln.

Was mich wieder zu meinem ursprünglichen Problem führt, der WLAN-Leistung. Ich hab jetzt mal mehrere Vergleichstests durchgeführt, und alles natürlich immer unter möglichst gleichen Bedingungen (gleicher Standord, gleiche Messmethoden). Und immer nur mit einem aktivierten AP, der andere wurde deaktiviert, um gegenseitige Beeinflussungen zu vermeiden. Ich hab auch beide Antennenpaare an beiden Gerten ausprobiert. Die Ergebnisse sind immer und ausnahmslos diesselben: Mit dem WR841ND bekomme ich nicht nur höhere dbm-Messwerte (so weit war ich ja schon), sondern auch deutlich höhere Datenübertragungsraten. Das geht so weit, dass ich im Schlafzimmer (hier herrschen aufgrund der baulichen Gegebenheiten und der vielen Fremd-WLANs erschwerte Bedingungen) mit dem TP-Link noch schicke 25 MBit/s messe, mich mit der Duo Box hingegen hier im einstelligen KB-Bereich bewege und es mitunter auch zu völligen Verbindungsabbrüchen kommt.

Ich will die Duo Box echt mögen, und zum allergrößten Teil tue ich das auch. Aber dass sie in Sachen WLAN von einem acht Jahre alten 20-Euro-Gerät so überdeutlich outperformed wird, entzieht sich meinem Verständnis. Btw, selbst ohne den Direktvergleich wäre ich skeptisch: Kann doch nicht sein, dass ich kein (und damit meine ich KEIN) WLAN mehr habe, wenn ich nur drei Schritte um die Ecke gehe. Daher bleibt meine Frage: Woran kann das liegen? Treiber? Der RT5572 wird afaik seit 2013 vom Kernel unterstützt. Antennen? Hab alle Kombinationen durchprobiert. Konfiguration? Hab den ganzen HT-Kram rausgenommen, und auch der TP-Link läuft mit einem jungfräulichen OpenWRT ohne irgendwelche speziellen Einstellungen. Mit Ausnahme der TX Power, die hab ich beim TP auf 15 mW eingestellt (Anzeige: Tx-Power: 12 dBm | Signal: -45 dBm | Noise: -95 dBm)

btw, auch meine Fritzbox, die hier hier auf dem Boden hinterm Sofa rumliegt, spannt ein stärkeres (im Sinne von: bessere Messwerte in allen Tests) WLAn auf...

Raketenforscher
Posts: 24
Joined: December 22nd, 2015, 8:19 pm

Re: Probleme mit IPFire Duo Box

Post by Raketenforscher » April 1st, 2016, 1:42 pm

Zwischenupdate: Der Hardware-Support hat mir kostenfrei einen neuen WLAN-Controller mit bereits montierter Kabel zugeschickt. Top, Super Sache!

Hat leider nicht für die erhoffte Wirkung gesorgt, aber ein Hardwareproblem kann ich ja jetzt ausschließen. Mal schauen, ob ich softwareseitig noch irgendwas in Erfahrung bringen und/oder bewirken kann. Und wenn nicht, dann ist es eben so, dann kann man halt nichts machen.

Danke an alle, die versucht haben, mir zu helfen!

Post Reply